Herzlich willkommen!


Das frei zugängliche Areal des Freilichtmuseums besteht aus Steinbrecherhaus, Steingarten, Garten- und Arbeitshütte. Bänke und Tische laden zum Rasten ein.

In der originalen Arbeitshütte befinden sich verschiedene Mühlsteine und Werkstücke aus Granit, die seit Jahrhunderten für Perg sehr bedeutend sind. 

Die als Ausstellungsraum dienende Gartenhütte wurde nach historischem Vorbild errichtet und steht auf dem über einige Stufen erreichbaren Erdkeller. 
Foto: Gerald Kreuzer, Steinbrecherhaus

Direkt am Hinterbach befindet sich ein Widder, ein altertümliches Wasser-Pumpwerk.

Das Steinbrecherhaus samt dem dazugehörigen Areal ist
  • ein Freilichtmuseum im Verbund der oberösterreichischen Museen;
  • eine Station der Perger Natur-Erlebensräume; 
  • ein Rastplatz der Donausteig-Runde Kugelmanderlweg und des Naturfreunde-Weges.

Das Innere des Arbeiterwohnhauses kann wie folgt besichtigt werden:
  • während der Veranstaltungen beim Steinbrecherhaus;
  • nach telefonischer Vereinbarung +43 (0) 7262 52387;
  • im Rahmen eines geführten Steinbrecher Spazierganges: siehe auch www.pergmuseum.at.

Das Freilichtmuseum Steinbrecherhaus steht als Ensemble mit dem Scherer Mühlsteinbruch und dem Erdstall Ratgöbluckn unter Denkmalschutz. 

2008 erhielt der Verein Steinbrecherhaus den OÖ. Volkskulturpreis, damit wurde die Rettung des Steinbrecherhauses als wertvolles Gebäude alter Volksarchitektur gewürdigt.

Das Steinbrecherhaus dient als Veranstaltungsort für Volksmusikabende, Lesungen, Workshops u.a. und kann auch für private Feiern angemietet werden.